BioBio
en  de  fr  it  es  no
nl  hu  cy
 

Indikatoren für Biodiversität in biologischen und extensiven Landwirtschaftssystemen

Motivation

Ökologische und extensive Landwirtschaftssysteme bieten wilden Pflanzen und Tieren Lebensraum. Bekannte Beispiele sind der Schwarze Geier in den spanischen Dehesas oder die Orchideen auf extensiv genutzten Gebirgsweiden. Diese Landwirtschaftssysteme nutzen auch alte Rassen, wie das Walisische Schwarze Rind. Auf diese Art tragen sie in bedeutendem Maße bei zur Erhaltung der Biodiversität in Europa bei. Das Ziel des Forschungsprojekts BioBio (Biodiversity indicators for organic and low-input farming systems, EU FP7, KBBE-227161, 2009–2012) bestand darin, einen Satz von Biodiversitätsindikatoren zu finden, die (i) wissenschaftlich fundiert, (ii) auf europäischer Ebene anwendbar sowie (iii) für die Interessensgruppen relevant und nützlich sind.

Ergebnisse

guidelines

Das Handbuch 'Biodiversity Indicators for European Farming Systems' stellt das Hauptergebnis des BioBio Projektes dar.
Es besteht aus:
a) Einem gedruckten Bericht mit Hintergrundinformationen zu den Indikatoren herunterladen;
b) 23 Datenblätter zu den einzelnen Indikatoren;
c) Eine umfangreiche Zusammenfassung (20 S.), die in 12 Sprachen zur Verfügung steht.

handbook

Das Handbuch 'Biodiversity in organic and low-input farming systems', in dem detailliert die Methoden zur Erhebung der Indikatoren beschrieben sind herunterladen.

Die Präsentationen der Abschlusskonferenz in Engelberg im Juni 2012.

Letzte Änderung: 20.11.2012, 10:15 h | Inhaltsübersicht (Sitemap) | Impressum

Projektkoordination

Felix Herzog: Tel. +41 44 377 74 45
Susanne Riedel: Tel. +41 44 377 75 76

Adressen

Intranet

Passwortgeschützter Zugang für ProjektpartnerInnen

Login ...

Project